Gerresheimer
Turnverein 1883 e. V.

Liebe aktive und passive Freunde des Freizeitsports.

Ein herzliches Willkommen an jedem beliebigen Donnerstagabend in der Sporthalle am Kamper Weg zu einem der sportlichen Events in Düsseldorf-Gerresheim. Eigentlich schon nicht mehr Gerresheim, deutlich näher an Vennhausen, Lierenfeld und auch Unterbach, sind wir in einer der wenigen wirklich guten und modernen Sportstätten Düsseldorfs untergebracht. Hier bietet der GTV in der Woche eine breite Palette sportlicher Angebote für jung und alt. Und dort trifft sich donnerstags um 20 Uhr die Gruppe 9.1. Eine bunte Truppe aus ebenfalls noch jungen oder ein wenig älteren Sportfreunden, die einfach nur Spaß am Volleyballspiel haben. Nicht auf Bundesliganiveau, aber so mancher sehenswerte Ballwechsel, überraschend gelungene Ballrettungen und auch einige unerwartete Spielansätze oder Ballstafetten sind hier regelmäßig zu sehen.

Nach dem Netzaufbau und einem kurzen Meeting zur Einstimmung auf die heutigen Spiele geht es gleich los. Zunächst tauschen sich auch noch die Spielerinnen und Spieler über die letzten Tage und ihre Erlebnisse aus. Das gemeinsame Treffen in der Gaststätte „Zur Isa" wird zum Beispiel noch einmal nachbereitet; wichtig, die neuen Inhaber haben Karte und Getränke verändert.

Aber nun erfolgt das Startsignal, endlich kann es mit dem Sport losgehen. Nein, noch nicht mit dem eigentlichen Spiel, sondern erst einmal wird sich, wie auch in der Profiabteilung üblich, so richtig aufgewärmt. Ein paar Runden drehen, Linienlauf über die kurze oder lange Distanz, Übungen auf dem Boden in verschiedenen Variationen, Dehnen und Strecken, Hüpfen oder Drehen, alles ist irgendwie und irgendwann dabei. Zwischendurch treffen des Öfteren noch ein paar Nachzügler ein, die vielleicht die leise Hoffnung hatten, dem Aufwärmen zu entgehen. Pustekuchen, sie müssen gleich einsteigen und mitmachen.

Nach den ersten verlorenen Schweißtropfen geht es dann weiter mit dem Einspielen und Aufwärmen der Finger, Hände und Arme, nun allerdings mit dem ersehnten Sportgerät, dieser weißen, manchmal etwas unberechenbar wirkenden Kugel, die mit der einen oder anderen Flugbahn später uns allen immer wieder neue Aufgaben stellen wird. Nun versuchen wir uns wieder mit ihr ein wenig vertrauter zu machen und gehen dazu so manche Übung, paar- oder gruppenweise, durch.

Inzwischen ist die Zeit fortgeschritten und nicht nur die Fans und Zuschauer in der Halle werden langsam unruhig. „Wollen wir heute nur trainieren und üben?", denken die Aktiven und sehen mit besorgtem Blick auf die Uhr langsam die Zeit für den eigentlichen Zweck der heutigen Zusammenkunft, der Kampf um Punkte und Sätze, schwinden. Endlich gibt der Gruppenleiter das Zeichen für Aufschlagbälle, die Phase der Vorbereitung auf den heutigen Abend neigt sich dem Ende zu.

Nun noch eine kurze Stärkung oder Erfrischung an der Seitenbank und endlich kommen alle Aktiven zu dem lang ersehnten Einsatz auf dem Platz. Schnell finden sich zwei Mannschaften, immer in unterschiedlicher Besetzung. Stammspieler oder feste Mannschaften gibt es nicht. Beim Spiel fehlen dann zwar in der Regel die Showelemente am Spielfeldrand, aber dennoch sind alle mit Feuereifer bei der Sache. Gelungene Aktionen werden gemeinsam abgeklatscht oder gelobt, für weniger gut umgesetzte Spielzüge gibt es von der eigenen Mannschaft Trost und Ansporn, von den Gegnern manchmal auch neckische Kommentare.

Aber am Ende sind alle doch zufrieden mit der eigenen Leistung und können auch vor allem wieder stolz darauf sein, den inneren Schweinehund überwunden und den Abend statt Räkelei auf dem heimischen Sofa mit ehrlicher sportlicher Aktivität ausgefüllt zu haben. Nicht für das Publikum, nicht für andere, sondern nur für sich selbst.

Gruppen-Kennzahl, 9.1, Volleyball, Georg-Schulhoff-Realschule, Kamperweg, jeweils Donnerstag, 20-22 Uhr

Text und Foto Werner Krause

Ballsportarten Übersicht


Gerresheimer Turnverein 1883 e. V. | Klotzbahn Sportplatz 1F | 40625 Düsseldorf | Telefon: 0211 - 220 45 66