Gerresheimer
Turnverein 1883 e. V.

Karneval für Einsteiger mit Vorkenntnisse (2015)

Foto Werner Krause

Sehen wir uns die lange Liste der Vereinsangebote an, fällt uns als Volleyballerinnen/-baller stets die Beschreibung für unseren Kurs ins Auge - „Volleyball-Einsteiger mit Vorkenntnissen". Bei Interessierten ist dann oft die erste Frage, welche Vorkenntnisse denn damit gemeint sind. Wir konnten alle beruhigen, wichtig ist ein Mindestmaß an Ballgefühl und der Spaß am Sport und Spiel, der uns in die Halle am Kamperweg zusammen führt.

Am Donnerstagabend vor den tollen Tagen im Rheinland sollte ein zusätzlicher Spaß bei unserem Volleyballtraining eine Rolle spielen. Der Karneval sollte in die Sporthalle kommen. Und das unter dem gemeinsamen Motto „Gelb". Gelb? - Was ist das denn für ein Motto! Nun ja, abwarten.

Am Donnerstag selbst war dann für Musik, eine trinkbare Erfrischung und eine Kleinigkeit zum Knabbern gesorgt. Was fehlte, waren nur noch die Beiträge zum Thema Gelb. So manche/r öffnete voller Besorgnis ihren/seinen Kleiderschrank. Kein gelbes Kleidungsstück war zu finden, irgendwie scheint diese Farbe in den letzten Jahren keine Modefarbe gewesen zu sein. Aber trotzdem folgten alle unserer Gruppe dem Ruf und trugen ihren Teil zum Gelingen des Mottos bei.

Recht einfach hatten es die Fußballfans, denn einer der bekanntesten 1. Ligavereine aus dem Ruhrgebiet hat Gelb als Vereinsfarbe in seinen Trikots. Andere zeigten sich als Prinz(essin) mit gold-gelber Krone, kamen als Minion, trugen das gelbe Trikot der Tour de France oder einfach eine gelb-blonde Perücke bzw. gelbes T-Shirt. Sogar ein gelb-schwarzes Bienchen begleitete unser Training. Zusätzlich war das Spielnetz mit gelben Luftballons und Girlanden verziert. Allerdings mussten wir beim Spielen häufiger den einen oder anderen verirrten Luftballons wieder festknoten oder eine sich gelöste Girlande nochmals durch die Maschen des Netzes winden. Und dann schmückten noch gelbe Servietten die ansonsten kargen Holzbänke an der Glaswand der Halle.

Beim verkürzten Warmmachen und Dehnen klangen bereits die ersten Karnevalsschlager durch die Halle. Zwar änderte sich nach einiger Zeit der Musikgeschmack, aber im Vergleich zum ansonsten musiklosen Training war es schon ein ganz anderes Gefühl auf dem Spielfeld, wenn sich die Spielerinnen und Spieler in Erwartung des Aufschlags bereits im Takt der Musik bewegten. Wir konnten fast fünf Sätze in unterschiedlichen zusammen gestellten Mannschaften spielen, bevor unsere Zeit in der Halle abgelaufen war.

Dann ging es ganz schnell. Alle packten mit an beim Abbau, nur noch gelbe Papierschnipsel von den Girlanden auf dem Hallenboden zeugten vom Spiel der Volleyball- und Karnevaleinsteiger. Aber auch die verschwanden mittels Besen und Kehrblech im Abfalleimer und als der Hausmeister der Schule Kamperweg, Herr Blum, nach dem Rechten sah, waren alle Spuren verschwunden.

Das Licht der Halle ging aus, die Sportlerinnen/-er waren nun gut vorbereitet auf die anstehenden Karnevalstage und dürfen in dieser Hinsicht schon als Fortgeschrittene gelten. Und für das Karnevalsvolleyballtraining 2017 gibt es auch schon eine neue Motto-Idee - verraten wird sie aber noch nicht. 

Kurs-Kennzahl 9.1, Volleyball

(Schule Kamperweg, jeweils Donnerstag, 20-22 Uhr)


Pyjama-Volleyball 2014

Es ist nicht immer einfach, alle Volleyballspielerinnen und -spieler für eine Übungsstunde der besonderen Art zu begeistern. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt, und daher lud sich unsere Gruppe am letzten Donnerstag vor der heißen Karnevalsphase zum Pyjamatraining in die Halle am Kamper Weg ein.

Wie so mancher der Kursteilnehmer schlafen geht, war schon ein wenig überraschend. Aber nein - die Resonanz und Kreativität in der Gruppe waren toll! War es die blonde Stefan(ie), die in Lockenwickler angetretene Sabine(chen), die schwarzhaarige Frank(ziska), unser Sven mit seiner Schlafzipfelmütze, der Martin im kurzen Schwarzen oder die mit Vollkörperschlafanzug im Sträflingslook agierende Jani(iiiiii)ne - alle kamen in den verschiedensten Nachtgewändern.
Das Hallo und Staunen nahm am Anfang gar kein Ende, wir konnten erst deutlicher Verspä-tung mit Volleyball starten. Das Aufwärmprogramm des Abends war sehr übersichtlich. Bei dieser Spielkleidung war aufwärmen auch überhaupt nicht notwendig - alle sahen aus, als brächten sie genügend Restbettwärme mit. Und alle waren heiß auf's Spielen.

Unsere Sätze spielten wir an diesem Abend entsprechend locker. Im Hintergrund „dröhnte" Karnevalsmusik und beschwingte bei so manchem Spielzug die Akteure. In den Pausen zwischen den einzelnen Sätzen war zusätzlich für das leibliche Wohl gesorgt, so dass es das ein oder andere Mal schwer fiel, alle wieder auf den Platz zum nächsten Satz „zu treiben".
Die Pyjamas sorgten für viel Bewegungsfreiheit bei den Spielerinnen und Spielern, unter einzelnen Perücke wurde es dagegen bei längeren Spielphasen ein wenig zu warm. Ungewohnt für manchen auch der Blick auf den ankommenden Ball mit störenden, langen Haaren vor den Augen.

Aber trotzdem kamen gute Spiele zu Stande, der Ball hatte an diesem Abend ausreichend Bewegung. Und am Ende der Sportstunde mussten alle Mitwirkenden mit sanfter Ansprache zum Aufhören bewegt werden.
Was gibt es Schöneres und mit dieser Einstimmung ließen sich für uns auch die folgenden Karnevalstage gut an. Wir sind uns nicht ganz sicher, aber wurden nicht einige der Pyjamas auch am Sonntag beim Veedelszug in Gerresheim gesichtet? Der Sonnenschein dieses Tages lud auf jeden Fall dazu ein.
Besser werden muss nur noch unser Musikzusammenstellung, nicht jedermanns Geschmack wurde getroffen. Aber daran arbeiten wir nun ein ganzes Jahr im Sportangebot 9.1, damit es 2015 zumindest noch einmal so schön wird.

 

 

Gerresheimer Turnverein 1883 e. V. | Klotzbahn Sportplatz 1F | 40625 Düsseldorf | Telefon: 0211 - 220 45 66 | Fax: 03221 - 236 89 81